Selbstgespräche

19. Februar 2010

„Ich träume auf Chamicuro, aber ich kann meine Träume niemandem erzählen. Einige Dinge lassen sich auf Spanisch nicht ausdrücken. Es ist einsam, wenn man die letzte ist.“

„Ich spreche meine Sprache mit mir selbst, weil es niemanden gibt, mit dem ich sie sprechen kann.“

via: Sprachlog – Nachruf auf eine Sprache: Aka-Bo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: