Selbstgespräche

19. Februar 2010

„Ich träume auf Chamicuro, aber ich kann meine Träume niemandem erzählen. Einige Dinge lassen sich auf Spanisch nicht ausdrücken. Es ist einsam, wenn man die letzte ist.“

„Ich spreche meine Sprache mit mir selbst, weil es niemanden gibt, mit dem ich sie sprechen kann.“

via: Sprachlog – Nachruf auf eine Sprache: Aka-Bo

In Choctaw wird bereits durch die Grammatik deutlich, ob es sich bei dem Gesagten um eine Tatsache oder lediglich um eine Vermutung handelt.

Choctaw ist ein indianische Sprache, die nur noch von ungefähr 11000 Menschen gesprochen wird.

Wie wäre wohl der aktuelle Wahlkampf, wenn die Verwendung von „ich vermute“ und „ich bin sicher“ den Grammatikregeln folgen müsste?

Siehe: A Choctaw reference grammar, Kapitel 12: Evidentiality and illocutionary force. George Aaron Broadwell, Indiana University, Bloomington. American Indian Studies Research Institute.

Titel und Zitat aus: 100 Dinge, die sie tun sollten solange sie diesen Planeten bewohnen. ISBN: 978-3-596-17635-9 / Fischer